Jungimkerbetreuung 2020

Seit nun 5 Jahren gibt es die Jungimkerbetreung in unserem Verein. Dies wurde 2014 von unserem Kollegen Peter Krüger ins Leben gerufen und sprach sich schnell rum. In lockerer Folge wurden die Jungimkern von ihm auf ihr neues Hobby vorbereitet und er stand jedem mit Rat und Tat zur Seite. Dieses Jahr möchte er aber aus privaten Gründen nicht mehr an der Spitze stehen und hat sich Hilfe ins Boot geholt. Kjell Woköck wird unsere Betreuung nun von Peter übernehmen, der ihn aber am Anfang noch unterstützen wird.


Die Themen gehen von

  • den verschiedensten Bienenhaltungen ,
  • den wichtigen Arbeiten in der Imkerei,
  • über die Bienengesundheit,
  • der Anatomie der Biene,
  • der Seuchenerkennung und ihrer Meldepflicht,
  • die Varroabehandlung
  • und vieles mehr

Der diesjährige Kurs startet am 15.02.2020 um 15°° Uhr und geht über insgesamt 5 Nachmittage (15.2/14.3/4.4/2.5/15.5). Anmeldungen sind noch am Honiglehrgang am 1.2.2020 möglich oder unter k.wokoeck(ät)web.de

Veröffentlicht unter Verein

Honigkurs am 01.02.2020

Am Samstag den 01.02.2020 veranstaltet der Imkerverein Helmstedt wieder einen Honigkurs mit dem Imkermeister Wulf-Ingo Lau von Bieneninstitut in Celle.

Veranstaltungsort ist die Grundschule Lessingstraße in der Lessingstraße 36a in 38350 Helmstedt. Beginn ist um 10:00 Uhr das Ende ca. gegen 16:00 Uhr.

Es werden alle erforderlichen Grundkenntnisse rund um die Produktion, Verarbeitung bis zum Absatz des Honigs vermittelt. Die Kursteilnahme berrechtig die Teilnehmer zum Erwerb von Gewährverschlüssen des Deutschen Imkerbundes.

Anmeldungen nimmt der 1. Vorsitzende Michael Reddemann unter der Telefonnummer 0535137292 entgegen. Oder unter imkerverein-helmstedt@gmx.de entgegen.

Jahreshauptversammlung des Kreisimkervereins Helmstedt

Am vergangenem Samstag fand die Jahreshauptversammlung in der Emmerstedter Mehrzweckhalle statt. Da keine Wahlen anstanden veränderte sich am Vorstand nichts, außerdem wurde der Vorstand und der Kassierer entlastet.

Unser neuer Gesundheitsobmann Uwe Scheil stellte sich den Mitgliedern vor und berichtete über seine Erfahrungen mit dem Faulbrutfall und bat um Unterstützung durch Material und Schulungen, welchem die anwesenden Mitglieder zustimmten. Über die zögerliche Abgaben der Futterkranz-Proben für das Faulbrut-Monitoring zeigte er sich erschüttert und bat die Vorsitzenden der Ortsvereine um Hilfe damit das nächstes Jahr besser funktioniert. Außerdem berichteten der 1. Vorsitzende des Kreisinkervereins und die Vorsitzenden der Ortsvereine über das vergangene Jahr. Hierbei vernahm man positives aus Velpke. Dort stieg die Zahl der aktiven Mitglieder von 12 auf 17 Imker. Der Honigobmann teilte mit das die Qualitätskontrolle des Honigs gut verlief und es keine Beanstandungen gab.

Der Höhepunkt der Versammlung war der Vortrag unserer Amtstierärztin Fr. Cordes vom Veterinäramt. Auch Sie berichtete über die Faulbrutproblematik im Landkreis. Akut liegt zwar ein Fall von ERIC 2 vor, dieser wäre aber ein Einzelfall im Landkreis. Der letzte bekannte Fall läge etwa 15 Jahre zurück und das Monitoring zeige keine Auffälligkeiten. Frau Cordes wies auch noch mal darauf hin das es keine Schande sei wenn man einen Fall von Faulbrut meldet. Man bräuchte nicht mehr befürchten seinen Bestand dadurch zu verlieren. Heute wäre eine Sanierung der Völker kein Problem und würde von ihr sogar bevorzugt. Eine Meldung wäre nur wichtig um die Verbreitung der Tierseuche vermeiden und andere Imker und ihre Völker schützen zu können. Dafür wäre es natürlich auch wichtig das alle Imker der Meldepflicht ihrer Bienenstände beim Veterinäramt nach kommen. Die anwesenden Mitglieder nutzen ihre Chance und stellten viele Fragen am Ende des Vortrags.

Die Jahreshauptversammlung 2019 findet in Schöningen statt.

 

Veröffentlicht unter Verein

Landeserntedankfest Niedersachsen 2018

Am Sonntag den 07.10.2018 findet das Landeserntedankfest der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen statt. Dazu läd die Evangelisch-Lutherische Landeskirche in Braunschweig herzlich in den Kaiserdom nach Königslutter am Elm ein. Beginn ist um 15 Uhr mit einem Gottesdienst. Bei einem anschließenden Empfang soll der Erntedanksonntag gefeiert werden. Zusammen mit Verbänden, Organisationen und Unternehmen aus der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft wird der bewusste Umgang mit der Schöpfung und der darus resultierenden gemeinsamen gesellschaftliche Verantwortung in den Blick genommen.

Für die Imkerschaft ist der Landesverband Hannoverscher Imker e. V. vertreten, unterstützt wird dieser durch einige Mitglieder des Helmstedter Imkervereins, die einen Informationsstand aufbauen werden. Passend zum Thema

Bienen brauchen Blütenvielfalt – mach mit

werden selbst ausgesäte  Bienenbäume und pflegeleichte Stauden angeboten, um jedem Besucher die Möglichkeit zu geben sofort aktiv zu werden und das Trachtangebot der Honigbienen zu verbessern.

https://www.landeserntedankfest-niedersachsen.de/

Panorama von Königslutter

Imkerstammtisch nun im Schützenhaus Helmstedt

An jedem letzen Mittwoch im Monat, um 19:00 Uhr treffen sich die Imker und Imkerinnen im Schützenhaus auf der Masch in Helmstedt zum Stammtisch.

Nächster Termin ist der 26.09.2018

Schützenhaus Kreisjägerhof UG
Maschweg 9
38350 Helmstedt

https://www.facebook.com/SchutzenhausHelmstedt/

Dort besteht die Möglichkeit zu einem regen Informationsaustausch und auf jedes Problem oder Frage wird eine Lösung oder Antwort gefunden…schaut einfach unverbindlich vorbei !!!

Imkertag in Essehof

Am 2. Juli war es wiedermal so weit, 4 Imker des Imkervereins Helmstedt haben im Tierpark Essehof den Infostand aufgebaut. Bei launigem Wetter vom Sonnenschein bis zum starken Regenschauer war alles dabei haben Michael Globisch, JDSCF3796DSCF3795ohannes Körtge, Julian Holst und Peter Krüger auch in diesem Jahr den Besucher des Tierparks Essehof einen Einblick in die Imkerei gegeben. Die vielen Fragen der Gäste an unserem Stand haben gezeigt dass das Interesse der Bevölkerung an den Bienen weiterhin einen sehr hohen Stellenwert hat. Unser Imkerverein hat mit den oben genannten Imkern ein Team das die gestellten Fragen nicht nur sachkundig und korrekt, sondern auch  für jedermann verständlich und unterhaltsam beantworten kann. Natürlich macht es auch schön wenn man von der Tierparkleitung wie ein  guter Freund begrüßtwird und zum Abschied eine Einladung  für das Jahr 2018 bekommt.

 

 

Wir sehen uns im Juli  2018 wieder wenn es heißt Imkertag im Tierpark Essehof.

Imkertag im Tierpark Essehof

DSCF3723 DSCF3719 DSCF3720Es ist mittlerweile schon eine liebgewonnene Tradition. Wieder am ersten Sonntag des Julis präsentierte sich der Imkerverein Helmstedt e.V. im Tierpark Essehof. Anlass war der Deutsche Imkertag. Im Tierpark Essehof existiert ein Bienenstand. Und genau hier, schlug der Verein wieder sein Lager auf. Wie in den vergangenen Jahren konnten sich die Besucher einen Einblick in das Abenteuer Bienen, mit Modellbeuten, Infomaterial und fachkundigen Imkern begeben.

Der Besucherandrang riss den ganzen Tag kaum ab, sogar die kurzen Regenschauer störten die Besucher kaum. Es wurden sehr viele Fragen gestellt. Viele nette Gespräche rund um die Themen Bienen, Umwelt und Imkerei wurden geführt.

Es war wieder ein toller Imkertag im Tierpark Essehof.

Wir bedanken uns herzlich für die Gastfreundschaft und Unterstützung der Tierparkpleitung. Ebenso ein Dankeschön an die Imkerkollegen des Verein, die sich wieder aufraffen konnten, den Infostand mit ihrem Wissen zu bereichern.

Und merken Sie sich schon den nächsten Deutschen Imkertag vor: Am ersten Sonntag im Juli 2017 sind wir wieder für Sie im Tierpark Essehof dabei! Wir freuen uns auf Sie!

Bei den Bienen Zuhause

DSCF3618 DSCF3616 DSCF3617 DSCF3609Die Klasse 5 BSL des Julianum besuchte im Juni 2016 mit ihrer Lehrerin Frau Hönecke die Schulbienen der GS Lessingstraße und konnte den Bienen direkt ins Wohn- und Kinderzimmer schauen. Nach einer kurzen Einführung durch Schulimker Peter Krüger wurden die Schülerinnen und Schüler mit den Schutzhauben ausgestattet und es ging an den Bienenstock.

Die Beute wurde geöffnet und die Aufregung stieg. Wie alle Insekten macht jede Biene eine Entwicklung von Ei, über Larve, Puppe bis zum fertigen Insekt. Ein besonderer Moment war als die Königin gesichtet wurde – die einzige Biene, die bis zu fünf Jahre alt werden kann. Aber auch Arbeiterinnen und Drohnen unterscheiden sich. Drohnen können nicht stechen und können deswegen gefahrlos auf die Hand genommen werden.

Nach dem Öffnen der Bienenkiste stiegen immer mehr Bienen in der Luft. Doch alles blieb friedlich. Nachdem die Bienenkiste geschlossen und in die Waagerechte gestellt wurde, kehrten alle in ihren Stock zurück.

Klosterprojekttage

DSCF3624Am Mittwoch und Donnerstag vergangener Woche (8. und 9.6.2017) fanden die Klosterprojekttage des Gymnasiums Julianum, hier aus Helmstedt, in der Begegnungsstätte Kloster St. Ludgerus statt. Unser Imkerfreund Peter Krüger war wieder vor Ort und hat in zwei kleinen Workshops den sechsten Klassen einiges über die Imkerei, Bienen u.v.m. berichtet.